Grenzwissen-Serie im Südosten Österreichs

Ein besonderer Veranstaltungshinweis:

Susanne Schwarzer, Schöpferin der GLÜCKSWOCHEN, hat im Jänner bzw. Februar 2016 einige namhafte wissenschaftlich und grenzwissenschaftlich tätige Forscher in die Oststeiermark eingeladen: Dr. Heinrich Kusch (Tore zur Unterwelt), Dr. Sam Osmanagich (Bosnische Pyramiden), Bestsellerautor Stan Wolf (“Mysteriöser Untersberg”), Dr. Raik Garve (Arzt, Naturheiler, Forscher – Vortrag und ganztägiges Seminar über die “verborgene Weltgeschichte”). Im Rahmen dieser Serie werden auch zwei kontroverse Filmdokumentationen gezeigt: Die neue Feldordnung von Frank Höfer und Reverse Speech von Dr. Michael Vogt).

Details zur Veranstaltungsreihe hier: http://grenzwissen.aktuell.glueckswochen.at/grenzwissen-aktuell-2016/

Die Vranstaltungen finden an verschiedenen Orten statt: Feldbach, Ludersdorf bei Gleisdorf, Bad Waltersdorf, Fürstenfeld und Hatzendorf.

Das GRENZWISSEN AKTUELL-Programm in PDF zum Downloaden auch hier: GrenzwissenschaftenJänner2016

Es empfiehlt sich, rechtzeitig Karten zu reservieren bzw. sich zum Seminar von Dr. Raik Garve anzumelden.

 

IMG_2356

Hier noch ein Lese-Tipp für jene, die sich mit dem Thema Pflanzenkommunikation befassen – ein Artikel und weiterführende Links wurde soeben hier veröffentlicht: http://transinformation.net/durch-pflanzen-bewusstsein-verbunden/

07 01 2016 – Neue Seite veröffentlicht: Tachyonen und Pyramiden-Energie https://lichtwelt.wordpress.com/tachyonen-pyramiden/

Und hier noch eine aktuelle Botschaft von „Little Grandmother“ (Englisch):

https://ascendingstarseed.wordpress.com/2016/01/14/little-grandmother-shares-what-is-happening-at-this-time-2/

 

Ein gutes neues Jahr…

…hängt von uns ab. Warum? Weil wir unsere Realität schaffen.

Dazu ein impulsgebener Essay von Dagmar Neubronner:

http://www.genius-verlag.de/shop/index.php/beitraege/das-ist-mir-jetzt-wirklich-sehr-wichtig.html

„Klick!“ machen kann es auch beim folgenden Artikel: http://transinformation.net/etwas-grosses-und-positives-passiert-gerade/ – Da auf diesem Blog ein ganzer Sektor dem Pentagondodekaeder gewidmet ist, sei besonders der Hinweis auf die Rotation der DNS hingewiesen. Der Artikel stammt vom uns unbekannten Lance Schuttler.

In der Hoffnung auf mehr Zeit für diesen Blog im neuen Jahr, eure Lygianewyear2016

Licht wird’s auch, wenn wir die Natur ehren…

Albert Spitzers Vision einer koordinierten weltweiten Naturgarten-Kultur ist bereits erfreuliche Realität

*Wie die Jungfrau zum Kind” ist der Kärntner Albert Spitzer zu seinem Engagement für die Natur gekommen, so erzählt er. Inzwischen hat sein Naturgarten-Projekt schon deutlich und kräftig Formen angenommen: Konzept, Bücher, Kooperationen, Partnerschaften, ein funktionierendes Netzwerk mit vielen wertvollen Links – alles schon da. Große Informationsvielfalt. Und das Projekt wächst…! Je mehr befürwortende Gartenbesitzer, Kunstschaffende, Naturliebhaber sich hinzugesellen, desto rascher. Wir sind dabei… und wir hoffen, dass auch in unserer Region Naturgarten-Kreise entstehen und dass sich Förderer dieses wunderbaren Projektes finden.

Hier mehr dazu… (ein Beitrag der Kristallquelle-Akademie)

Für Eilige hier eine Kurzfassung, worum es geht: http://www.dorfwiki.org/wiki.cgi?Naturgarten

U N T E R W E L T – Forschung

Für alle, die von der Forschungsarbeit des Archäologen- und Höhlenforscher-Eherpaares Kusch fasziniert sind: Es gibt ein weiteres YouTube-Video, zweiteilig, von Reinhard Habeck.

Tore zur Unterwelt I – https://www.youtube.com/watch?v=3ebZZqQux48

Tore zur Unterwelt II – https://www.youtube.com/watch?v=PhRhr3i7jYE

Ich bin Steven

Gleichzeitig empfehle ich hiermit Steven Blacks Blog.

THE INFORMATION SPACE

geschrieben von Steven Black:

Geboren im Jahrgang 1965, gehöre ich zu jenen Menschen, die in ihrer Jugend noch kein Handy kannten. Kein HD TV, kein Internet, keine Playstation oder Xbox. Unsere Spiele waren Fußball, verstecken, fangen, im Wald rumlaufen, etc. Wir rauften miteinander, machten uns regelmäßig dreckig und kamen ständig mit blauen Flecken nach Hause.

Meine persönliche Entwicklung war eine schwierige und es dauerte, bis ich die Kurve kriegte. 

Manche Menschen können durch die Beispiel – bzw. Vorbildwirkung anderer lernen. Das setzt allerdings Vorbilder und Orientierung voraus, bei mir war das nicht gegeben. Es gibt aber auch eine Lernkurve, welche durch die Überwindung von Schwierigkeiten definiert wird. Sie dauert allerdings oft länger, denn es bedeutet Versuche und Irrtümer zu machen. Der optimalste Weg dürfte natürlich eine Verknüpfung von Lebenserfahrung und Vorbildern sein. Letztlich aber ist jede Inkarnation einzigartig, da ist Vergleiche ziehen wenig hilfreich.

imageIch sehe mich als ein lebendes…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.745 weitere Wörter

Kunstvoll gestaltete Symbole – Bernhard Wimmer und das SRI YANTRA

Bernhard Wimmer gestaltet Kunstwerke auf der Basis der Resonanz-Forschung und der Heiligen Geometrie: http://www.bernhardwimmer.com/index.html, http://www.bernhardwimmer.com/inhalt4.html

Hier ein Interview des Künstlers: http://quer-denken.tv/index.php/bibliothek/657-sri-yantra

Das Sri Yantra – ein kosmischer Resonanzfeldgenerator (veröffentlicht am 19.4.2014 auf YouTube): http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/413-das-sri-yantra

Diese Informationen verdanke ich einer Empfehlung von Peter Hermann, der vielen als Organisator der Ereignishorizont-Kongresse ein Begriff ist:
„Schau Dir doch bitte die Webseite von Bernhard Wimmer an. Für mich ist er einer der großen Visionäre unserer Zeit  – er ist Künstler und Resonanzfeldforscher und seine Arbeit inspiriert inzwischen führende Köpfe der neuen Physik… Seine traumhaft schönen SRI YANTRA-Kunstwerke sind Energie-Generator und Schutzschild in einem – abhängig von der Richtung, in der man sie aufhängt – und tragen phänomenal zu einer stimmigen Raumatmosphäre bei. Du kannst hochwertige Drucke des SRI YANTRAS bei ihm bestellen oder sogar ein SRI YANTRA aus Kupfer individuell anfertigen lassen.“

Da mich wirklich beeindruckt, was Bernhard Wimmer (Bremen, Deutschland) in die Tat umsetzt, gebe ich diese Information gerne weiter.

Das Beitragsbild hat natürlich NICHTS mit den Werken von Bernhard Wimmer zu tun. Es ist ein nachträglicher Ostergruß an meine Leserschar aus meinem Haus…!

 

Fliegende Vehikel in alten Kirchen

Spannender Arikel – allerdings ist diese Hesekiel- bzw. Ezechiel-Thematik ja nichts Neues. Ich glaube mich zu erinnern, dass schon die Prähistoriker-Legende Erich von Däniken ausführlich darauf einging… und meines Erachtens sind die im folgenden Artikel gezeigten Darstellungen auf burgenländischen Kirchenwänden darauf zurückzuführen, dass man sich schlicht und einfach in einer Darstellung des alttestamentrischen Geschehens versuchte und dabei der künstlerischen Fantasie bediente. Dennoch bleibt die Frage: Was hatte es mit diesen gleißenden, rotierenden, donnernden Himmelsgefährten an sich? Heute gibt’s auch „Himmelserscheinungen“ wie Flugzeuge, Helikopter, Raketen.., doch die, die ihnen entsteigen, sind keine Götter – wenn auch manchmal Retter und Helfer (Ärzte, Rettungsteams). Es stellt sich auch die Frage, was die Priesterschaft zu den Darstellungen bewegte – wem sollten sie ergötzen, wem diente die Information? Jahrhundertelang war es dem Kirchenvolk verboten, die Bibel zu lesen. Die einfach Leute waren überdies bis in die theresianische Zeit Analphabeten. Hätten sie etwas damit anfangen können? Es ist und bleibt rätselhaft…

THE INFORMATION SPACE

  von Reinhard Habeck:

Stark umkämpfte Landstriche

Wer abseits touristischer Hauptrouten unbekannte Kostbarkeiten entdecken möchte, wird im Burgenland fündig. Das östlichste Bundesland Österreichs hat eine bewegte Geschichte. Schon in der Jungsteinzeit war das Gebiet dicht bewohnt. Die Kelten haben hier um 450 n. Chr. gesiedelt, danach wurde das Land als Provinz Pannonien dem römischen Reich einverleibt. Mit der Völkerwanderung hatten um 400 n. Chr. die Hunnen das Sagen und die Verbindung zum römischen Reich endete. Unsere Aufmerksamkeit gilt der sakralen Schatzkiste Pannoniens.

image

Wenn wir sie öffnen, stoßen wir im Südburgenland auf eine verschlafene Ortschaft namens Siget in der Wart. Das 240-Seelen-Dorf mit seinen kleinen gelb und weiß gestrichenen Häusern und einladenden Vorgärten, wirkt idyllisch. Auf den roten Dächern haben Störche ihre Nester erbaut und klappern den seltenen, neugierigen Besuchern entgegen. Doch so friedlich war es hier nicht immer. Im frühen Mittelalter drangen asiatische Steppennomaden bis in die Tiefebene an der…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.262 weitere Wörter

Die Glückswochen in der Südoststeiermark

Im Südosten Österreichs tut sich viel Spannendes. Beispielsweise das Folgende!

Kombi_Headline+Glückswochenlogo_2x7_150dpi_v4

Die fünften Glückswochen beginnen Anfang März 2015 und bieten ein großartiges Programm, hier nun Details dazu: http://www.meinbezirk.at/loipersdorf-bei-fuerstenfeld/kultur/ein-glueck-dass-es-die-glueckswochen-gibt-d1255786.htmlGlückswochen im Web (Programm-Broschüre-Download, Info, Anmeldung):  http://www.glueckswochen.at

KONZERT40 Jahre Bluespumpm, 40 Jahre Therme Loipersdorf, 5 Jahre Glückswochen – Glückswochen-Auftakt… 3 Jubiläen werden am 6. März 2015 in der Therme Loipersdorf gefeiert! http://www.glueckswochen.at/herzlich-willkommen-zu-den-glueckswochen-2015/ – Programm-Download verfügbar, Broschüren liegen an vielen kulturaktiven Stellen auf

Der nun folgende Tipp hat NICHTS mit den GLÜCKSWOCHEN zu tun: Am 27. Juni 2015 wird’s im Quellenhotel in der Therme Bad Waltersdorf (Steiermark) einen Tag der Heilpflanzen geben – Anmeldung, Kosten http://www.dr-ehrenberger.eu/tag-der-heilfplanzen – Referenten: Sepp Holzer, der „Agrarrebell“, Miriam Wiegele, anerkannte Heilkräuterexpertin, Prof. h. c. Peter Steffen, Autor zahlreicher Fachbücher, Fotograf und Journalist, Dr. Mag. pharm. Margarita Pötzl, Expertin für Naturheilkunde und Dr. med. Michael Ehrenberger, Ganzheitsmediziner.

Bluespumpm Therme Loipersdorf

 

 

Im Folgenden der Text von http://www.meinbezirk.at/loipersdorf-bei-fuerstenfeld/kultur/ein-glueck-dass-es-die-glueckswochen-gibt-d1255786.html 

Ein Glück, dass es die Glückswochen gibt!

Susanne Schwarzers „Glückswochen“ gehen heuer in die fünfte Runde mit Dr. Rüdiger Dahlke, Roland Düringer, Dr. Frank Kinslow und weiteren interessanten Persönlichkeiten.

Anfang März ist es wieder so weit: Die Glückswochen, eine sorgfältig zusammengestellte Veranstaltungsserie, finden an verschiedenen Orten in der Südoststeiermark statt. Beginn mit einem musikalischen Auftakt in der Therme Loipersdorf (Bluespumpm-Konzert) am Freitag, dem 6. März 2015, Ausklang Ende April mit einer geomantischen Wanderung in Riegersburg.

Glückliche Vielfalt

Die Themen des Festivalprogramms bieten Wissenswertes und Impulsgebendes für viele Geschmäcker: Kunst und Kultur, Energetik, Bewegung, Motivation, Lebensqualität, Ernährung, Naturheilkunde sind die Schwerpunkte. Manche Veranstaltungen sind kostenfrei oder auf Spendenbasis organisiert, manche Vorträge, Kurse und Seminare sind mit Eintritt und Beiträgen. Näheres dazu im Web und in der Glückswochen-Broschüre (www.glueckswochen.at). Zahlreiche spannende Vortrags- und Kino-Abende, Kinderworkshops, Kabarett, Wanderungen, Koch- und Kräuterkurse, Besinnliches und Übersinnliches – eine bunte Palette wird den Frühling in der Südoststeiermark noch attraktiver machen.

Die BLUESPUMPM und noch viel mehr Vitales

Einige Veranstaltungen werden wie bereits im Vorjahr in Kooperation mit der Lebensakademie à la Loipersdorf (Geschäftsführer: Wolfgang Wieser, Therme Loipersorf) organisiert, so beispielsweise der Glückswochen-Auftakt mit Jubiläumsfeier mit einem Konzert der legendären Bluesrock-Band Bluespumpm (5 Jahre Glückswochen – 40 Jahre Therme Loipersdorf – 40 Jahre Bluespumpm) im Marktrestaurant der Therme Loipersdorf in Verbindung mit einem leckeren Tapas-Buffett.

Bekannte Namen, erlesene Vortragende

Unter den diesjährigen Referenten sind einige bekannte Namen: Dr. med. Rüdiger Dahlke mit zwei Vorträgen „Säulen der Gesundheit“ und „Peace Food“ am 19.3.2015 im Congress Center Therme Loipersdorf, Armin Uitz mit sieben wöchentlichen Abendworkshops zu Mentalem Training in Kornberg/Berg, und – wieder zu Gast – der beliebte Coach Manfred Rauchensteiner, der im „zentrum“ Feldbach am 26. März 2015 vortragen wird. Ein weiteres Highlight ist der Besuch von Dr. Frank Kinslow, Erfolgsautor und Begründer vom Kinslow-System und der Heilmethode Quantum Entrainment®. Diese Veranstaltung wird aus Anlass des 40 Jahre-Jubiläums der Therme Loipersdorf gesponsert – Eintritt frei also für alle Lernwilligen.

Roland Düringer reist wieder zu den Glückswochen an

Am 8. April 2015 wird Roland Düringer im Congress Center Therme Loipersdorf im Reigen der Glückswochen-Events wie der sprichwörtliche Hecht im Karpfenteich erscheinen. Ist er doch dafür bekannt, dass seine aktuelle Vortragsreihe nicht gerade streichelweich ist. „WIR Ein Umstand“ – Teil zwei der dreiteiligen Vortragsreihe im Thermenland Kongresszentrum Loipersdorf. Eine Anleitung zum Glück kann eben auf viele Arten erfolgen…

Kino, Träume, Realität

„DAS KINO für Neues Bewusstsein“ spielt sehenswerte Filme abwechselnd an seinem Stammplatz, dem Kultursaal Hatzendorf, und in der Therme Loipersdorf. Ein Männer-Workshop und ein Männer-Kochkurs, Motivations- und „Geh dich frei“-Kurse – viele Facetten von Glücklich sein und -werden – oder zumindest Beiträge dazu. Eine weitere Aufzählung würde leider hier den Rahmen sprengen.

Norddeutsche Sensations-Gäste

Sensationell und daher doch noch extra zu erwähnen ist der erstmalige Besuch zweier norddeutscher Gäste in Gleisdorf vom 23. bis 25. April 2015. In einer dreiteiligen Vortrags- und Seminarserie referieren der Arzt und Gesundheitscoach Dr. Raik Garve und der Gelehrte und Publizist Holger Clausen über Themen, die bisher noch bei derartigen Groß-Veranstaltungen präsentiert wurden. Ihre ganzheitlichen und grenzwissenschaftlichen spannen einen Bogen vom rätselhaften Atlantis bis zu einer eigenverantwortlichen Gesundheitspflege, die Zukunft hat. Beide befassten sich mit den Schriften von Lothar W. Göring, der viel geheimes Wissen um die Menschheitsgeschichte und um das Wesen der Heilung offenlegte, und sie machen dieses Wissen nun einem größeren Publikum zugänglich.

Daumen hoch für die Organisatorin

Es ist eine hünenhafte Leistung, die die gebürtige Oberösterreicherin Susanne Schwarzer bewerkstelligt. In Alleinregie organisiert sie das Programm und die finanzielle Subvention, gestaltet die Broschüren und die Webseite, betreut und moderiert die Veranstaltungen, managt die Medienarbeit und hält als ausgebildete Matrix-Energetikerin sogar einen Workshop. Die vielseitge Dame ist Künstlerin, Grafikerin und Webdesignerin mit eigener Werbeagentur, ausgebildet in Radiästhesie und russischen Heilsweisen und vieles mehr. Ihre vielseitigen Interessen, ihr Spürsinn und ihr ungewöhnliches Hintergrund-Wissen kommen dem Glückswochen-Konzept zugute. Dankenswerterweise wird sie von regionalen Veranstaltern, Gemeinden und privaten Sponsoren unterstützt.

Geballt Geheimnisvolles ab 2016

Das „Kino für Neues Bewusstsein“ ist ebenso wie Susanne Schwarzers jüngste Schöpfung, der „Club der Starken Frauen“, ganzjährig aktiv. Es ist bezeichnend für die umtriebige Managerin, dass sie ab Jänner 2016 die Realisierung eines weiteren zusätzlichen Projektes anpeilt: „Grenzwissen aktuell – Geheimnissen auf der Spur“ – eine Vortrags – und Filmreihe zu den faszinierenden Geheimnissen unserer Welt. Man darf schon jetzt darauf gespannt sein!

Auf weitere Jahre

Fünf Jahre Glückswochen sind eine stolze All-in-one-Leistung. Wir gratulieren Frau Schwarzer zu ihrer Ausdauer, danken für ihr Engagement und hoffen, dass sie in kommenden Jahren noch tatkräftigere Unterstützung bekommt als bisher für ein Programm, das für die lebensfreudige und selbstbewusste Vulkan- und Thermenregion mit ihren Bewohnern und Gästen wie geschaffen ist.

Download der Glückswochen-Programm-Broschüre 2015, Programm-Informationen und nähere Auskünfte unter www.glueckswochen.at

Hier noch einige Video-Tipps:

 

Grenzwissenschaftliches & Neugestaltung

Auch diesmal wieder mehrere Link-Tipps, die als Inspiration und zum Weiterschürfen dienen sollen… Natürlich bedeutet die Weitergabe nicht, dass ich mich mit diesen Inhalten identifiziere. Was davon Sinn macht, kann ich einfach nicht beurteilen! Ich finde unterschiedliche Sichtweisen einfach interessant. – Bei dieser Gelegenheit möchte ich aber auch auf zwei interessante Kongresse in Deutschland hinweisen, und zwar den nächsten Querdenken.TV-Kongress 31. Oktober/1. November 2015 in Aschaffenburg: http://quer-denken-kongress.de/ (das Ziel dieses Quer-Denken.TV-Kongresses ist es, weitere und neue Wege aufzuzeigen, die sich in ihrer Gesamtheit darauf ausrichten, eine tatsächliche Neugestaltung unserer Kultur zu schaffen) und den Ereignishorizont-Kongress am 26. September 2015 in München/Haar http://ereignishorizont-kongress.info/ (DIE BEWEISE – Die ersten Hochkulturen gab es lange vor den Sumerern!)

Im Suedosten Österreichs tut sich auch Interessantes. Die Glückswochen beginnen Anfang März 2015 und bieten ein großartiges Programm, auf  das ich hier in Kürze detailliert hinweisen werde – http://www.glueckswochen.at/

Rauni Kilde verstorben

Die finnische Ärztin, schrieb und referierte über Parapsychologie, Ufologie und Mind-Control.

http://marialourdesblog.com/dr-rauni-kilde-ist-gestorben/

Marina Felsner im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.

„Seit Jahren beschäftigt sich Marina Felsner mit den Arbeiten von Georgi Sidorov und hat kürzlich das Buch „Das Licht der hohen Götter“ von Sidorov in die deutsche Sprache übersetzt. Im Gespräch mit Michael Vogt geht sie daher explizit auf den Inhalt dieses Werkes ein, welches sich speziell mit der Einwirkung der Informationstechnologie auf die menschliche Genetik befaßt. Aus Sicht der modernen (Schul-)Wissenschaft sollte eine solche Einwirkung eigentlich unmöglich sein.“

Am Ende des Artikels staunenswerte Bilder von Megalithen.

http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/2015/02/wir-werden-seit-jahrhunderten-belogen.html?m=1

Kraftplatz: Die Fraueninsel im Chiemsee

http://www.natura-naturans.de/veranstaltungen/leben_auf_dem_kultplatz.htm

Interview mit dem Roswell-Alien (auf Deutscha):

http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/p/interview-mit-dem-roswell-alien-deutsch.html?m=1

Infrasound – was tut sich da? (Englisch) – https://authenticmentoring.wordpress.com/2015/02/15/booms-heard-across-the-usa-infrasound-increasing/ sowie hier: https://authenticmentoring.wordpress.com/2015/02/17/gwen-towers-and-nexrad-infrasound-pulses-the-hum-the-rumble-and-booms-population-control/

Nun nach anderen Auszeichnungen auch noch ein Oskar für die Edward-Snowden-Doku:

http://www.theguardian.com/film/2015/feb/23/edward-snowden-documentary-citizenfour-wins-oscar

http://www.salzburg.com/nachrichten/spezial/oscarverleihung/sn/artikel/citizenfour-gewinnt-oscar-snowden-gratuliert-139349/

http://www.spiegel.de/kultur/kino/oscars-2015-analyse-ueber-birdman-boyhood-und-neil-patrick-harris-a-1019955.html

 

 

 

Damanhur und die Pflanzenkommunikation /Vorschau Ereignishorizont

DREI BEITRÄGE IN EINEM: Damanhur, Ereignishorizont, Schwingung

Damanhur und die Pflanzenkommunikation.

via Kristallquelle-Akademie: Damanhur und die Pflanzenkommunikation.

EREIGNISHORIZONT – Vorschau 26. SEPTEMBER 2015

Hier ein Ausschnitt aus dem gegenständlichen  Newsletter von Peter Herrmann.

Liebe Pioniere der Neuen Zeit, liebe Wegbereiter! Im Herbst 2015 geht es weiter mit der EREIGNISHORIZONT-Reihe und zwar unter dem Motto

DIE BEWEISE – Die ersten Hochkulturen gab es lange vor den Sumerern!

Am 26. September 2015 kommen in München/Haar fünf der großen Pioniere menschlicher Frühgeschichte zusammen, um die Beweise dafür zu präsentieren, dass unsere herkömmliche Geschichtsschreibung endgültig ausgedient hat. Für unser menschliches Selbstverständnis ist das von grundlegender Bedeutung – sowohl individuell als auch kollektiv. Unsere wahre Vergangenheit ist eng verknüpft mit unserer möglichen Zukunft…

Robert Bauval (Belgien), Klaus Dona (Österreich), Dr. Sam Osmanagich (Bosnien), Michael Tellinger (Südafrika) und Dr. Valery Uvarov (Russland) zeigen in lebendigen Präsentationen auf, dass diese Beweise auf allen Kontinenten zu finden sind!
Es wird ein Bogen geschlagen von den russischen Pyramiden (u.a. auf der Krim!), über archäologische Funde, die es eigentlich nicht geben dürfte bis hin den neuesten Erkenntnissen zu den bosnischen Pyramiden sowie den Dingen, die in Südafrika nach und nach auftauchen. Und nicht zuletzt wird einer der großen Altmeister der Frühgeschichtsforschung auftreten, worüber ich mich sehr freue: Robert Bauval, dessen Bücher ich schon Anfang der 1990er Jahre begeistert verschlungen habe und dessen Erläuterungen zu den Pyramiden von Gizeh noch heute atemberaubend sind!

Die Konferenz findet größtenteils auf Englisch statt (nur Klaus Dona spricht deutsch) und wird von mir simultan auf Deutsch übersetzt. Dadurch bleibt erstens jedem Referenten bedeutend mehr Zeit und außerdem können wir immer wieder Pausen einlegen, in denen viel Zeit und Raum für Austausch bleibt.

So kann der EREIGNISHORIZONT auch 2015 wieder ein Fest der Begegnung werden!

Details (Programm, Frühbucherpreis, Tickets,…) siehe Webseite http://www.EREIGNISHORIZONT-Kongress.info

Eintrittskarten: tickets-beweise [at] email.de

Ich würde mich sehr freuen, wieder viele von Euch dort zu sehen! In Verbundenheit und großer Vorfreude,

Peter***

Klang und Zahlen – Video (Englisch):

Sonic Geometry: The Language of Frequency and Form