Zusatzinfos ENGLAND

www.erdenhueterzentrum.com

HEJA – REISEN MAGISCHES ENGLAND 2012 Erdenhüterzentrum

Wir bereisten verschiedene Teile Südenglands mit Kraftplätzen wie Stonehenge, Glastonbury, Avebury und Tintagel.

Mein Reisebericht:

http://wegeimeinklang.wordpress.com/2012/05/29/mystisches-england/

Ergänzende Informationen bzw. Links, die ich zusammentrage:

www.kornkreiswelt.at

http://www.cropcircleconnector.com/interface2005.htm

http://www.fgk.org/

http://erst-kontakt.blog.de/2012/04/17/erster-kornkreis-2012-england-entdeckt-16-april-13526182/

Erster Kornkreis für 2012 in England entdeckt – 16. April 2012 

von erst-kontakt @ 2012-04-17 – 10:27:00 

Avebury/ England – Am gestrigen Montag, dem 16. April, wurde die erste Kornkreisformation des Jahres 2012 in einem bereits gelb blühenden Rapsfeld am Lurkeley Hill, in der Nähe von Lockeridge, nahe Avebury in der südenglischen Grafschaft Wiltshire und damit im Herzen des klassischen „Kornkreis-Landes“ entdeckt…

Quelle und weiter: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2012/04/erster-kornkreis-fur-2012-in-england.html

cropcircleconnector.com

http://erst-kontakt.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…..Shogun Amona

 

http://www.gabyteroerde.com/jahr-2012/botschaft-aus-dem-ersten-kornkreis-2012/

http://www.gabyteroerde.com

Letzte Woche konnte ich mit meiner Freundin Elfriede Keil eine wunderschöne Reise nach Südengland unternehmen. Dabei hatten wir die wunderbare Gelegenheit, den ersten Kornkreis des Jahres 2012 persönlich zu besichtigen. Natürlich hatte ich “zufällig” das Aufnahmegerät dabei und so entstand eine bewegende Durchgabe, die ich hier für alle zur Verfügung stellen möchte. Die zentrale Aussage der Kornkreisbotschaft ist, dass wir uns nicht gegen das gerade stattfindende rasante geistige Wachstum und die persönliche Entfaltung wehren sollten. Eine Botschaft, die perfekt in die gegenwärtige Zeitqualität passt. Die interdimensionalen Wesenheiten von Aldebaran weisen uns durch diesen Kornkreis darauf hin, dass jetzt die Zeit der Blüte gekommen ist.

NEW FORREST NATIONAL PARK – http://www.newforestnpa.gov.uk/

Wikipedia:

Tintagel (kornisch Dintagell oder Tre war Venydh) ist eine Ortschaft an einem malerisch zerklüfteten Küstenabschnitt der Grafschaft Cornwall im äußersten Südwesten Englands.

Die Ortsbezeichnung ist vor allem bekannt durch die in der Nähe am Meer liegende Burgruine Tintagel Castle, die der Chronist Geoffrey of Monmouth 1136 in seiner Historia Regum Britanniae zu König Artus‚ Residenz erklärt hat. Im Dorf leben etwa 700 Menschen, die Gemeinde hat 1820 Einwohner (Volkszählung 2001). Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts hieß der Ort Trevena, und Tintagel war die Bezeichnung für das Gemeindegebiet und das Oberland. Die Umbenennung erfolgte durch die Postverwaltung. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Tintagel in der Chronik von Monmouth mit der lateinischen Bezeichnung Tintagol.

Geschichte

In normannischen Zeiten wurde im kleineren, nahgelegenen Dorf Bossiney eine Burg errichtet, was wohl vor der Entstehung des Domesday Books und damit also vor 1086 geschah. Als Bezirke wurden Tintagel und Bossiney im Jahre 1253 unter Richard von Cornwall etabliert.

Im Jahr 1927 wurde hier der Orden der Gefährten von den Rittern der Tafelrunde (Order of the Fellowship of the Knights of the Round Table) von Frederick Thomas Glasscock gegründet, drei Jahre später errichtete er für diesen Orden ein Gebäude mit dem Namen King Arthur’s Hall, das heutzutage hauptsächlich als Museum dient.

Gegenwart

Der Ort selbst präsentiert sich heute als eine Ansammlung von Bungalows und Gasthäusern. Er gehört zu den am häufigsten von Touristen besuchten Zielen in England. Viele der alten Häuser wurden bereits Anfang des 20. Jahrhunderts abgerissen, um den Anforderungen des Tourismus gerecht zu werden. Erhalten blieb aus früheren Zeiten nur das Alte Postamt, ein kleines, pittoreskes Herrenhaus aus dem 14. Jahrhundert mit gewelltem Schieferdach. Der National Trust hat das Gebäude restauriert und einen der Räume entsprechend seiner ehemaligen Bestimmung wieder als viktorianische Dorfpost eingerichtet. In der Vielzahl von Souvenirläden im Ortskern weist praktisch alles, was sich käuflich erwerben lässt, auf König Arthur hin. Tintagel selbst kann zwar keine eigene Badebucht vorweisen, doch kaum eine halbe Stunde Fußweg entfernt liegt Trebarwith Strand, einer der schönsten Sandstrände Cornwalls und ideal zum Surfen.

Eines der bekanntesten Bauwerke, welches dem Tourismus dient, ist das King Arthur’s Castle Hotel aus dem Jahre 1899, das heute unter dem Namen Camelot Castle Hotel geführt wird. Im November 2010 brachte der englische Fernsehsender BBC einen 12minütigen Bericht über die Geschäftspraktiken des Hotels, da vermutet wurde, es sei im Besitz von Scientology[1]

Glastonbury Goddess Temple

Nicht alle entdeckten den Göttinnen-Tempel in Glastonbury und seine Geheimnisse….

Der Tempel befindet sich im ersten Stock  im Innenhof unweit von dem abgebildeten vegetarischen Lokal. Weiters Bild: der Eingang zum besagten Innenhof. Zum Genießen und zum Erwerben schöner Göttinnen-Motive (Grußkarten A6, A5) sehr zu empfehlen.

Glastonbury Goddess Temple
http://www.goddesstemple.co.uk/index.php?option=com_content&task=view&id=20&Itemid=33

The Lady of Avalon (und weitere wunderbare Göttinnen-Motive)
http://www.skylightpublishing.com/gullylir/avalon-about.htm

 

Venusblume in Glastonbury

http://www.meinthema.com/de/wernerneuner/Venusblume/Orte/2011/Glastonbury/Glastonbury

…mehr auf der genannten Seite!

Zum Thema Kornkreise ein Auszug von Werner Neuners Seite:

Am 22. Mai 2010 erscheint bei der Windmühle von Wilton, im südenglischen Wiltshire, ein Kornkreis mit einer verschlüsselten Botschaft. Dieser Kornkreis spricht von einem Phasenwechsel, einer Umpolung, einem grundlegenden Paradigmenwechsel.
Er spielt auf zwei Daten an: Auf das kosmische Kreuz am 26. Juni 2010 und auf den Epochenwechsel am 21. Dezember 2012.
Er enthält eine eindringliche Warnung, skizziert eine globale Krise und zeigt gleichzeitig einen Lösungsweg.

Die ausführlich entschlüsselte Botschaft dieses Kornkreises, sowie über zwei „Wurmlöcher“ in der physischen Materie kannst du hier downloaden:

Der Kornkreis bei der Windmühle spricht von einem neuen Raum, in dem wir uns auf ganz tiefer, auf zellulärer Ebene, an unsere Liebesfähigkeit erinnern! Das Liebeswissen in seiner freien Ursprünglichkeit erwacht!
Um diese Erinnerung im Bewusstsein der Menschheit zu fördern, habe ich das Mandala „43  61  104“ entwickelt.Ich stelle es völlig frei als Download zur Verfügung:
Das Mandals „43 61 104“ (jpg, 1,4 MB)
Beschreibung des Mandalas (pdf, 116 KB)

Gib diese Informationen bitte weiter!
In Verbundenheit
Werner Johannes Neuner

Mehr zu diesen Themen erfährst du in meinen Roman „Blasphemie, Erde in Aufruhr“:
http://www.meinthema.com/de/wernerneuner/News/Neuerscheinung/Neuerscheinung

 

CHALICE WELL – Informationen

Hier habe ich einige Informationen zum wunderbaren Chalice Well zusammengetragen.

Chalice Well

ChaliceWell(GB)SevenBowls1.jpg

Die Chalice Well (dt. „Kelchquelle“) ist eine heilige Quelle die sich am Fuß des Glastonbury Tor in der englischen Grafschaft Somerset befindet. Das Wasser der Quelle ist stark eisenhaltig und weist deshalb eine rötliche Färbung auf. Die Quelle wird von Gärten umgeben. Sowohl die Quelle als auch die Gärten stehen unter der Verwaltung des 1959 von Wellesley Tudor Pole gegründeten Chalice Well Trusts.[1] Archäologische Untersuchungen haben nachgewiesen, dass seit rund 2.000 Jahren Menschen in der Nähe der Chalice Well leben. Heute gehört die Chalice Well zu den bekanntesten und meist besuchten Quellen Großbritanniens.[2]

Legenden

Um die rötliche Färbung des Wassers ranken sich zwei Legenden. Einer Legende nach vergrub Josef von Arimathäa den Heiligen Gral an dieser Stelle, woraufhin die Quelle entsprang. Der zweiten Legende nach wusch Josef den Gral im Quellwasser, woraufhin sich dieses rot verfärbte.[1] Dem Wasser wird eine Heilwirkung nachgesagt.[2]

 

Offizielle Seite des Chalice Well Parks: http://www.chalicewell.org.uk/

Anwendung Chalice Well-Wasser:

http://alrunaapaika.wordpress.com/2011/12/11/der-kelchbrunnen-von-glastonbury/

Stonehenge 

http://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/08/17/genie-geometrie-stonehenge-und-die-vermessung-der-welt-titel-bei-bralpha-spuren-unserer-ratselhaften-vorfahren/

http://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/08/17/henges-stonehenge-woodhenge-avebury-stanton-drew/

SONG 

Loreena McKennitt – The Two Trees

 

Mystisches England 2012

Tag 1 (Anreise):

https://picasaweb.google.com/101084018224970066566/MystischesEngland1Tag23Mai2012?authuser=0&authkey=Gv1sRgCImGh67r2f3_ZQ&feat=directlink

Tag 2 (Stonehenge, Kornkreis, Avebury):

https://picasaweb.google.com/101084018224970066566/MystischesEngland2Tag24Mai2012?authuser=0&authkey=Gv1sRgCP-ixdy657DsFg&feat=directlink

Tag 3 (Tintagel, Witchcraft Museum, Jamaica Inn, Ankunft in Glastonbury):

https://picasaweb.google.com/101084018224970066566/MystischesEngland3Tag25Mai2012?authuser=0&authkey=Gv1sRgCPGB2Pagtf_4Qg&feat=directlink

Tag 4 (Glastonbury – The Tor, Chalice Well, Sonnenuntergang, Tanzabend):

https://picasaweb.google.com/101084018224970066566/MystischesEngland4Tag26Mai2012?authuser=0&authkey=Gv1sRgCMCM__37sqyh9QE&feat=directlink

Tag 5 (Glastonbury Abbey & Park, Wells Cathedral, Thaxted):

https://picasaweb.google.com/101084018224970066566/MystischesEngland5Tag27Mai2012?authuser=0&authkey=Gv1sRgCMCb6IDFtavyDw&feat=directlink

Tag 6 (Thaxted & Heimflug):

https://picasaweb.google.com/101084018224970066566/MystischesEngland6Tag28Mai2012?authuser=0&authkey=Gv1sRgCNKX8trm9fqC9wE&feat=directlink